Nochern

Foto: E. Bahlmann

E.F. Walcker & Cie., Ludwigsburg, Württbg., 1894 als Opus 641

freistehender Spieltisch, mittig, Blick Richtung Altar

pneumatische Traktur, Register als Züge zum Einhängen

Untertasten weiß, Obertasten schwarz

I. Manual C – f3

1. Bourdon 16'

2. Principal

8'
3. Flöte 8'
4. Viola da Gamba 8'
5. Octav 4'
6. Rohrflöte 4'
7. Mixtur 3fach  
   
Koppel I-P als Knopf unter Manual I  

II. Manual C – f3

8. Liebl. Gedeckt 8'

9. Salicional

8'
10. Travers-Flöte 4'
   
Koppel II-I als Knopf unter Manual II  

Pedal C – d1

11. Subbass 16'

12. Octavbass

8'
   

2 Tritte:

T(utti), P(iano)

 

Stand: 08.05.2018

Lit.: Bösken Bd. 2, Teil II, Seite 676 (dort irrtümlich „Nockern“)

Foto: E. Bahlmann
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Öffentlichkeitsarbeit Rhein-Lahn