Lierschied

Foto: E. Bahlmann

Erbauer und Erbauungsjahr unbekannt (neueren Datums)

Aufstellung der Orgel auf der Seitenempore links vom Chorraum

mechanische Spiel- und Register-Traktur, seitenspielig links

Untertasten schwarz, Obertasten weiß

Mehrere Register haben eine geteilte Schleife oder sind nur im Diskant-Bereich disponiert (Stelle der Teilung nicht bekannt).

Manual C – g3

1. Gedackt B/D 8'

2. Salicional D

8'
3. Principal 4'
4. Rohrflöte 4'
5. Sesquialter 2fach D  
6. Octave 2'
7. Sifflöte 1'
8. Mixtur 3fach  

Pedal C – f1

9. Subbass 16'

 

 
Pedalkoppel als Tritt  

Stand: 08.05.2018

Lit. zu Vorgänger-Orgeln: Bösken Bd. 2, Teil II, Seite 551

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Öffentlichkeitsarbeit Rhein-Lahn