Dachsenhausen

Foto: E. Bahlmann

Förster u. Nicolaus, Lich (ohne Jahresangabe), erbaut 1935/36

unter Verwendung des Prospektes der früheren Orgel von 1836

Aufstellung auf der 2. Empore über dem Altar

separater Spieltisch rechts von der Orgel, pneumatische Traktur

Untertasten weiß, Obertasten schwarz, Registerwippen

3 Koppeln als Register-Wippen: HW – P, OW – P, OW – HW, Tutti als Tritt

Hauptwerk C – g3

1. Prinzipal  8'

2. Gedeckt

8'
3. Nachthorn  4'
4. Quinte 2 2/3'
5. Oktav 2'
6. Mixtur  

Oberwerk C – g3

7. Singend Gedeckt

8'

8. Praestant 

8'

9. Rohrflöte

4'

10. Blockflöte

2'

11. Sifflöte

1 1/3'

12. Zimbel

 

Pedal C – f1

13. Subbass

16'

14. Prinzipalbass 

8'

15. Oktavbass

4'

16. Bassflöte

2'

Stand: 10.05.2016

Lit.: Bösken Bd. 2, Teil I, Seite 108f.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Öffentlichkeitsarbeit Rhein-Lahn