Holzhausen an der Haide, Kreuzkirche

Foto: E. Bahlmann

G. Raßmann – Jahr? (nach Bösken um 1870) – II/11

Pflege und Wartung durch Förster u. Nicolaus, Lich

mechanische Schleifladen, seitenspielig (rechts)

Pedal hinter dem eigentlichen Werk aufgestellt

Untertasten weiß, Obertasten schwarz

Eine Besonderheit stellt das (einzige!) Register des Obermanuales "Physharmonika" dar, ein durchschlagendes Zungenregister ohne Resonanzbecher, auch im Klang ähnlich einer Harmonium oder Akkordeon-Stimme.

Untermanual C – f3

1. Prinzipal 8'

2. Gedackt

8'
3. Salicional 8'
4. Octave 4'
5. Flöte Dolce 4'
6. Octave 2'
7. Mixtur 2'
8. Cornet-Discant
(ab c1)
 

Obermanual C – f3

9. Physharmonika 8'
   

 

 
Manual-Coppel als Zug  
   
Windablass  

Pedal C – c1

10. Subbaß 16'

11. Violonbaß

8'
   
Pedalcoppel als Zug  

Stand: 03.11.2016

Lit.: Bösken Bd. 2, Teil I, Seite 451

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Öffentlichkeitsarbeit Rhein-Lahn