Gemmerich Trinitatiskirche

Foto: E. Bahlmann

1772 (vgl. Prospekt-Kartusche) von Johann Wilhelm Schöler aus Bad Ems für eine unbekannte Kirche gebaut.

1886/87 wurde sie von G. Rassmann aus Möttau nach Gemmerich versetzt und neu aufgebaut, dabei durch ein selbständiges Pedal erweitert.

mechanische Traktur, seitenspielig (rechts)

Untertasten schwarz, Obertasten holzfarben

Manual C – c3

1. Principal Bass/Diskant (Teilung n.b.) 8'

2. Gedackt

8'
3. Salicional 8'
4. Principal 4'
5. Gedackt 4'
6. Quinte 3'
7. Octave 2'
8. Mixtur  

Pedal C – g0

9. SubBaß 16'

10. OctavBaß

8'
   
Coppel (als Zug)  

Stand: 03.05.2016

Lit.: Bösken Bd. 2, Teil I, Seite 365ff.

Rodeland, Seite 65f.

Hier finden Sie einige Tondokumente dieser Orgel:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Öffentlichkeitsarbeit Rhein-Lahn